zum Hauptinhalt springen

Akupunktur

Akupunktur ist eine Heilstufe der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und folgt exakt erlernten Regeln. Mit Hilfe von Akupunkturnadeln an bestimmten Stellen des Körpers lassen sich körperliche Ungleichgewichte auf sanftem Weg ausgleichen.

Gerade in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sind diese Regulationsmöglichkeiten recht hilfreich und bieten eine gute Ergänzung zur Schulmedizin.

Akupunktur zur Linderung von Beschwerden in der Schwangerschaft und im Wochenbett

Bei Beschwerden in der Schwangerschaft lindert oder kuriert Akupunktur auf sanftem Weg. Die größten Erfolge erzielen sich durch ein oder mehrere Wiederholungen der Behandlung und evtl. in Verbindungen mit anderen alternativen Heilmethoden wie zB. Massagen.

Hierfür ist eine ausführliche Anamnese und ein individuell zeitlicher Rahmen notwendig.

Hilfe in der Schwangerschaft:

Schwangerschafts Übelkeit, Sodbrennen, Rückenschmerzen, Symphysenschmerzen, Restless Legs, Karpaltunnel Syndrom, Wassereinlagerungen, Bluthochdruck, Beckenendlagen, Hals/Kopf/Zahnschmerzen, Juckreiz, Vaginalsoor


Hilfe im Wochenbett:

Blutungsstau oder lang anhaltende Blutung, unzureichende Milchbildung, Milchstau/Brustentzündung, Hämorrhoiden, Verstopfung, Harnwegsprobleme

Die Akupunkturbehandlung wird bei Hebammen nicht von der Krankenkasse erstattet und muss daher selbst bezahlt werden.


Geburtsvorbereitende Akupunktur

Die geburtsvorbereitende Akupunktur beginnt mit der 36. Schwangerschaftswoche und wird im wöchentlichen Abstand wiederholt. Sie beinhaltet in der Regel 3 bis 4 Sitzungen à 20 Minuten und bezieht sich ausschließlich auf die Beine und Füße der Frau.

Sie bereitet den Gebärmutterhals sanft auf die bevorstehende Geburt vor und man verspricht sich hierdurch eine Verkürzung der Geburtsdauer. Als positiver Nebeneffekt werden Geburtswehen weniger schmerzhaft empfunden und die Wehen in der Austreibungsphase wirken zielorientierter.

Schwangerschaftsbeschwerden wie Rückenschmerzen, Symphysenschmerzen, Sodbrennen und Wassereinlagerungen an Händen und Beinen werden bei diesem Punkteschema ebenfalls positiv beeinflusst.

Kosten:

  • Erstbehandlung 25,00€
  • Folgebehandlung 20,00€

Die Akupunkturbehandlung wird bei Hebammen nicht von der Krankenkasse erstattet und muss daher selbst bezahlt werden.

Beratungen werden zusätzlich über die Krankenkasse abgerechnet.

Geburtsvorbereitende Akupunktur beinhaltet in der Regel 4 Sitzungen


Akupunktur Sprechstunde

Susanne Marzina
Susanne Marzina
ab 27.01.2021 (fortlaufend)
Mi. 12:30 – 15:00

Geburtsvorbereitende Akupunktur
Termine nach Absprache

Plätze frei
Susanne Marzina
Susanne Marzina
ab 27.01.2021 (fortlaufend)
Mi. 12:30 – 15:00

Akupunktur bei Beschwerden
Termine nach Absprache

Plätze frei